ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK BEDROHTER WALD WALDWISSEN SHOP

SOKO Wald - Auf den Spuren des Unsichtbaren

Schüler in Berlin auf der Suche nach dem Wald in der Stadt

SOKO Wald

Das erfolgreichste waldpädagogische Projekt Deutschlands geht wieder auf Touren. Das zum Internationalen Jahr der Wälder entwickelte waldpädagogische Konzept läuft dank der Förderung durch das BMEL 2017 wieder verstärkt an.

Bundesweit werden über 150 Termine stattfinden. Bei der  SOKO Wald (ausgezeichnet als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“) gehen SchülerInnen der 5. und 6. Klassen auf die Suche nach den Spuren des Waldes in ihrem Lebensalltag. Ziel ist es, den Kindern die Bedeutung des Waldes aufzuzeigen und Verhaltensänderungen zu bewirken. Mit SOKO Wald lernen die TeilnehmerInnen, dass wir zahlreiche Waldprodukte weltweit nutzen und erhalten Hinweise, wie sie ihren Lebensstil im Sinne der Nachhaltigkeit verändern können. Bei Interesse können Sie sich schon jetzt bei uns unter info@sdw.de melden. Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Die kostenlosen Termine in Sachsen,Thüringen, NRW und Baden-Württemberg sind bereits ausgebucht. Dort sind nur noch Termine mit der Kostenübernahme von 175 Euro möglich!

In den folgenden Bundesländern, Regionen und Landkreisen geht der SOKO Wald-Koffer 2017 auf Spurensuche:

Baden-Württemberg
Tübingen, Reutlingen, Stuttgart, Ludwigsburg, Neckar-Odenwald-Kreis, Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis, Karlsruhe, Heilbronn, Schwäbisch-Hall, Pforzheim,  Zollernalbkreis, Rottweil, Freudenstadt, Calw, Böblingen, Rems-Murr-Kreis, Göppingen, Ostalbkreis, Heidenheim, Alb-Donau-Kreis Bayern Donau Ries, Neuburg-Schrobenhausen, Dillingen, Neu-Ulm, Günzburg, Augsburg, Aichach-Friedberg, Ingolstadt, Pfaffenhofen an der Ilm, Dachau, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech, Unterallgäu

Berlin

Brandenburg
Oberhavel, Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Barnim, Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Märkisch Oderland

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg (Großräume Wismar, Schwerin, Güstrow, Rostock)

Niedersachsen
Region Hannover, Stadt Hannover, Bad Harzburg, Clausthal Zellerfeld, Goslar, Landkreises Celle und Heidekreis, Landkreise Uelzen und Gifhorn

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz
in den Pfälzer Rheinauen, zwischen Rülzheim und Maxdorf, von Speyer aus je 30km nach Süden und Norden (z.B. Neustadt a. d. Weinstraße, Landau und Bad Dürkheim, etc.)

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein
Kreis Stormarn (Ahrensburg, Bargteheide, Bad Oldesloe), Kreis Lauenburg (Reinbek, Geesthacht) Kreis Segeberg (Norderstedt), Stadt Lübeck

Thüringen

Sichern Sie sich jetzt einen Termin mit dem SOKO Wald-Koffer und lassen Sie sich von unseren erfahrenen Waldpädagoginnen und Waldpädagogen auf eine etwas andere Reise in den Wald entführen. Gehen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern in der Schule auf die Suche nach dem Unsichtbaren!


SOKO Wald - Unterrichtseinheit in Lernstationen

Mit unserer Unterrichtseinheit „SOKO Wald – Auf den Spuren des Waldes in Schule, Stadt und Welt“ möchten wir Lehrern und Lehrerinnen Materialien an die Hand geben, mit denen sie das Thema Wald und seine Bedeutung für uns Menschen im Unterricht vertiefen können. Ausgehend von eigenen Erfahrungen, lernen die Kinder die Bäume in der Umgebung ihrer Schule kennen, setzen sich mit philosophischen und mathematischen Fragen auseinander und erkennen am Beispiel des Waldproduktes Papier, die Bedeutung eines nachhaltigen Konsums für den Schutz und Erhalt unserer Wälder.

In insgesamt neun Lernstationen entwickeln die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 ein Verständnis für die Bedeutung des Waldes auf lokaler und globaler Ebene. Konkret beschäftigen sie sich aus biologischer, mathematischer und philosophischer Sicht mit dem Wachstum von Bäumen und lernen unterschiedliche Baumarten kennen. Darüber hinaus recherchieren sie aus Waldrohstoffen produzierte Konsumgüter und ordnen sie dem Herkunftsgebiet ihrer Rohstoffe zu. Am Beispiel des Waldproduktes „Papier“ erfahren sie die Vernetzung ökonomischer, ökologischer und sozialer Kriterien bei der Produktion von Konsumgütern.


SOKO Wald - Unterrichtseinheit in Lernstationen (zum Download)
In gedruckter Form auch in unserem Onlineshop erhältlich.

Ergänzendes Lehrmaterial zur Unterrichtseinheit:

Infoblätter zu den Baumarten
Recherchematerialien "Waldprodukte"
Geräusche von drei Waldprodukten
• Faktencheck: Baum und Wald


Hintergrund

Wald ist einer der kostbarsten Schätze, die wir auf der Welt haben. Ihn zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern, ist eine Aufgabe, die uns als Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) täglich aufs Neue motiviert.

Das zum Internationalen Jahr der Wälder von Dr. Beate Kohler (Uni Freiburg) und Ute Schulte Ostermann (FH Kiel) im Auftrag der SDW entwickelte waldpädagogische Projekt „SOKO Wald – Auf den Spuren des Unsichtbaren“ verbindet die Lebenswelt der Kinder über das Thema „Konsum“ mit dem Wald. Zusätzlich vermittelt das SOKO Programm den Schülerinnen und Schülern altersgemäß und bildungsplanorientiert die lokale, nationale und globale Bedeutung des Waldes für den Menschen als Lebensgrundlage. Die Aspekte der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ fließen in die methodische Konzeption ein. Die Schülerinnen und Schüler erhalten Impulse, wie sie ihren Lebensstil im Sinne der Nachhaltigkeit in ihrem Lebensumfeld (Schule/Familie) anpassen können. Das Projekt wurde 2012 als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) ausgezeichnet.

Was ist die SOKO Wald?

Die SOKO Wald ist eine interaktive Rallye rund um das Thema Wald und Waldprodukte. Das Projekt ermöglicht es den Teilnehmern den Wald mit viel Spaß und von einer anderen – auf den ersten Blick häufig „unsichtbaren“ – Art und Weise kennenzulernen.

Zielgruppe:

Die SOKO Wald ist für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 konzipiert worden. Die Schulform spielt hierbei keine Rolle.

Da die SOKO Wald bei Durchführung mit dem Koffer auf dem Schulgelände stattfinden kann, ist auch die Teilnahme von Kindern der 4. Klasse denkbar.

Es wird allerdings noch vielfältiger und interessanter, wenn die Kinder, vor allem in der Langversion, in umliegende Geschäfte gehen können. In der Langversion und nach Absprache auch in der Kurzversion, ist es auch möglich, Nachhaltigkeitssiegel wie den Blauen Engel, PEFC oder FSC kennenzulernen und Alternativen für ein nachhaltiges Einkaufsverhalten zu erarbeiten.

Wie funktioniert die SOKO Wald?

Nach einer kurzen Einführung zum Projekt und der Klärung der Frage was eine SOKO ist und was sie tut, dürfen die Schüler den Wald mit allen Sinnen erleben.

Hierfür stehen Fühlkisten, Riechbecher, eine Hör- und eine Geschmacksstation mit verschiedenen Waldprodukten zur Verfügung. In Kleingruppen durchlaufen die Schüler die Stationen und rätseln und besprechen gemeinsam welche Produkte sie erkennen können und was diese mit dem Wald zu tun haben. Im Anschluss werden in der großen Gruppe alle Stationen und Produkte besprochen.

Als nächstes werden die Kleingruppen mit Digitalkameras ausgestattet. Sie gehen nun selbst auf die Suche nach Waldprodukten. Hierfür steht ihnen das komplette Schulgelände zur Verfügung.

Zum Abschluss kommen die Kinder in der Klasse wieder zusammen und die gefundenen Produkte werden besprochen. Jede Kleingruppe sucht sich ein Produkt aus, dessen Foto ausgedruckt wird und das die Gruppe der Klasse vorstellt. Anhand einer großen Weltkarte werden alle gefundenen Produkte, sowie die aus dem Koffer ihren Herkunftsländern zugeordnet. Themen wie lange Transportwege, Recycling und Fairer Handel können hier je nach Produkt besprochen werden.

Was ist der SOKO Wald-Koffer?

Die SOKO Wald-Koffer enthalten alle Materialien, die die betreuenden Waldpädagogen benötigen, um das Projekt in Schulen durchzuführen. Die Koffer bestehen bereits seit 2012 und ihre Bekanntheit nimmt stetig zu.

Die Organisation der Termine und Klassen übernimmt der Betreuer mit dem Lehrer selbst und sie erfolgt in Absprache mit dem Bundesverband der SDW.

Pro Tag können zwei Schulklassen in der Kurzversion (2 Schulstunden) und in der Langversion (4 Schulstunden) eine Schulklasse an der Aktion teilnehmen. In Absprache mit der Schule wird für das Projekt auf dem Schulhof oder in einem Raum durchgeführt, in dem der Waldpädagoge alle Materialien aufbauen kann.

Üblicherweise findet das Programm in der Schule von 9-11 Uhr (Klasse 1) und von 11-12:30 Uhr (Klasse 2) statt. Die Zeiten können mit den betreuenden Lehrern individuell abgestimmt werden.

SDW Bundesverband
Mail: info@sdw.de
Tel: 0228 – 94 59 830