Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Bundesverband e. V.

Deutscher Waldpädagogikpreis 2021

Raus aus dem Klassenzimmer – rein in den Wald! Eine andere Atmosphäre bringt oft einen Motivationsschub, sogar für Mathe. Deshalb wählte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in diesem Jahr „Schulfächer im Wald“ zum Thema des Deutschen Waldpädagogikpreises. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Damit lernen gelingt, muss vieles stimmen, auch das Lernumfeld. Wald bietet frische Luft, viele Bewegungsmöglichkeiten, oft mehr Ruhe und unglaublich viele Naturmaterialien zum Gestalten. Da alle Sinne angesprochen werden, verankern sich Lerninhalte leichter.

Das dänische Modell der „Udeskole“ (Draußenschule) wird in Skandinavien bereits seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. In Deutschland gibt es schon einige Ansätze, das Unterrichten von Deutsch, Mathematik oder Biologie mindestens ein Mal in der Woche in den Wald zu verlegen.

Wenn Sie Unterricht im Wald schon erfolgreich und regelmäßig im Schulalltag praktizieren, dann bewerben Sie sich für den Deutschen Waldpädagogikpreis 2021. Auch, wenn Sie ein solches regelmäßiges Programm in der Schule erst entwickelt haben und etablieren möchten, können Sie teilnehmen. Das Gewinnerprojekt erhält 3.000 Euro Preisgeld.

Bewerben können Sie sich mit allen Unterrichtskonzepten, von Primar – bis Oberstufe. Alle lehrplanrelevanten Inhalte – von den klassischen Fächern wie Biologie oder Geografie aber auch Deutsch, Mathe, Musik oder Kunst u. v. m. – können im Wald unterrichtet werden.

Einsendeschluss für Ihre Bewerbung ist der 31. August 2021. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich digital über das Bewerbungsformular. Die notwendigen Unterlagen finden Sie auf unserer Website sdw.de.

Hintergrund: Seit 2010 vergibt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) den Deutschen Waldpädagogikpreis für herausragende Projekte in der Waldpädagogik. Jedes Jahr wird zu einem bestimmten Jahresthema das Siegerprojekt von einer Jury auserwählt

SDW: Vor fast 75 Jahren am 5. Dezember 1947 wurde die SDW in Bad Honnef gegründet und ist damit eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen. Heute sind in den 15 Landesverbänden rund 25.000 aktive Mitglieder organisiert. Neben Waldschutz und Baumpflanzungen ist das Begeistern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für den Wald und den Waldschutz ein Schwerpunkt der Arbeit.

Landesverbände
Termine