ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK BEDROHTER WALD WALDWISSEN SHOP

Klimastämme

Die verheerenden Schäden in unseren Wäldern zeigen, dass Politik gegen den Klimawandel die einzige Lösung für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen ist.

Dazu brauchen wir auch das Mitmachen aller Bürger*innen. Wir können uns jedoch schwer vorstellen, wie viel CO2 wir in unserem „normalen“ Leben verursachen.  Um dies anschaulicher zu machen, hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) die Klimastämme entwickelt.

Was die Bäume dabei im Einzelnen leisten können und wie ihre Speicherleistung mit unserem Konsumverhalten zusammenhängt, machen unsere Holzbänke deutlich. So wird klar, welcher CO2-Ausstoß durch eine Flugreise oder unseren Stromverbrauch entsteht und wie lange ein Baum zur Kompensation dieses Ausstoßes wachsen muss.

In einer Installation, die ab dem 27. Juli in der Nähe des Chinaschiffes für mehrere Monate zu sehen sein wird, wird anschaulich, wie lange ein Baum wachsen muss, um den Ausstoß bestimmter Verhaltensweisen auszugleichen.

Standorte Klimastämme (www.google.de/maps)

Die Arbeiten wurden von dem Motorsägenkünstler Florian Lindner durchgeführt (www.holz-flori.de).


Kohlenstoffspeicher Wald

 

Die Wälder der Erde sind einer der größten Kohlenstoffspeicher an Land. Sie entziehen unserer Atmosphäre das Treibhausgas CO2 und speichern es unter anderem als Kohlenstoff im Holz. Daher hilft die Verwendung von langlebigen Holzprodukten aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern dem Klima.

Achten Sie beim Kauf von Holz- und Papierprodukten z. B. auf das PEFC Siegel. Mit Ihrer Entscheidung für zertifizierte Produkte setzen Sie ein Zeichen: Sie tragen zu einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung bei – weltweit!


Klimastämme

 

Die Klimastämme bilden den CO2-Ausstoß sechs verschiedener Konsumfelder (Kleidung, Flug, Papierverbrauch, Autofahrten, Stromverbrauch, Fleischverbrauch) in Kubikmeter Holz ab.

 

 

Station Flug 

Etwa 12 Flugzeuge starten täglich von Köln/Bonn nach Mallorca!

Eine Person setzt dabei 632 kg CO2 frei! Mit der Bahn könnte man mit dem gleichen CO2-Verbrauch über 19.750 km fahren.

Station Fleisch 

Eine Person in Deutschland isst durchschnittlich 60 kg Fleisch pro Jahr.

Dadurch werden jährlich 366 kg CO2 freigesetzt! Durch eine Reduzierung des Fleischkonsums können wir viel CO2 einsparen. Allein unser Konsum von Rindfleisch hat einen Anteil von 10 % an den CO2-Emissionen, die durch unsere Ernährung ausgestoßen werden.

Station Strom 

Eine Person in Deutschland verbraucht ca. 2.230 kWh Strom im Jahr!

Dies entspricht 894 kg CO2! Kohlestrom hat dabei die schlechteste CO2-Bilanz, Strom aus erneuerbaren Energiequellen die beste. Schon mal über den Wechsel des Stromanbieters nachgedacht oder ein energiesparendes Leuchtmittel angebracht?

Station Auto 

Jedes Auto in Deutschland fährt im Jahr ca. 13.570 km!

Damit stößt es fast 1.763 kg CO2 aus. Bei Fahrten mit U-Bahn, Bus und Zug können im Vergleich pro Person bis zu 80 % CO2-Emissionen eingespart werden. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß verursachst du fast kein CO2 und tust noch was Gutes für deine Gesundheit.

Station Papier 

Eine Person in Deutschland verbraucht ca. 242 kg Papier im Jahr!

Dies entspricht 152 kg CO2. An vielen Stellen kannst du Papier und Pappe einsparen. Verwende Mehrwegbecher für Kaffee oder eine Dose für Brötchen! Und achte auf Recyclingpapier, denn es produziert fast 20 % weniger CO2-Emissionen als Papier aus Frischfasern.

Station Kleidung 

Eine Person kauft im Jahr ca. 12 bis 15 kg neue Kleidungsstücke!

Dies verursacht einen Ausstoß von 300 kg CO2! Brauchen wir wirklich so viel Kleidung? Viel davon landet fast neuwertig im Altkleidercontainer. Schon mal über Second-Hand und Kleidertausch nachgedacht?

 


 

Fragen zu den SDW-Klimastämmen können Sie gerne an theresa.funk@sdw.de richten.


Förderer: PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) 
   
PEFC-Logo