Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Bundesverband e. V.

Deutscher Waldpädagogikpreis

Seit 2010 prämiert die SDW mit dem Deutschen Waldpädagogikpreis herausragende waldpädagogische Projekte. Das Jahresthema für 2021 lautet: "Schulfächer im Wald".

Damit Lernen gelingt, muss vieles stimmen. Schüler:innen benötigen dazu individuelle Rahmenbedingungen. Da ist es naheliegend, auf das Lernumfeld zu schauen. Also warum nicht Mathe im Wald lernen? Da gibt es frische Luft, viele Bewegungsmöglichkeiten, oft mehr Ruhe und unglaublich viele Naturmaterialien zum Gestalten. Alle unsere Sinne können angesprochen werden. Lerninhalte verankern sich so leichter.

Diese Erkenntnisse sind nicht neu und deshalb hat der Freiluft-Unterricht nicht nur vor dem Hintergrund von Corona Zukunft. Waldbezogene Umweltbildung integriert das Konzept einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Denn der Wald eignet sich hervorragend zur Vermittlung von Nachhaltigkeit.

Erfolgreiches Vorbild

Das dänische Modell der "Udeskole" (Draußenschule) wird in Skandinavien bereits seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert.

In Deutschland gibt es schon einige Ansätze, das Unterrichten von Deutsch, Mathematik oder Biologie mindestens ein Mal in der Woche in den Wald zu verlegen. Der Lernort Wald wirkt sich positiv auf die Kinder aus und fördert den Stressabbau.

Ziel und Kriterium

Die SDW hat sich bereits seit über 70 Jahren den Schutz des Waldes und die Waldbildung zur Aufgabe gemacht. Diese Themen sind aktueller denn ja. Denn das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen natürlichen Prozessen und unserem Handeln fehlt noch zu oft in unserer Gesellschaft. Damit einher geht der Verlust des Wissens um die Bedeutung des Waldes als Lebensgrundlage für alle Lebewesen. 

Viele Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen engagieren sich tatkräftig in der Waldpädagogik, beschreiten also einen Weg, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Dieses Engagement wollen wir mit dem "Deutschen Waldpädagogikpreis" würdigen, bekannt machen und Anreize für weitere Initiativen und Innovationen in der Waldpädagogik schaffen.

Zielgruppe des Preises

• Einzelpersonen
• Gruppen, z. B. Schulklassen, Arbeitskreise, Initiativen, Vereine
• Einrichtungen, Trägerorganisationen
• Städte und Gemeinden


Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Parteien und Parteiausschüsse.

Wer kann mitmachen?

Wenn Sie Unterricht im Wald schon erfolgreich und regelmäßig im Schulalltag praktizieren und Aspekte einer BNE berücksichtigen, dann bewerben Sie sich für den Deutschen Waldpädagogikpreis 2021!

Auch, wenn Sie ein solches regelmäßiges Programm in der Schule erst entwickelt haben und etablieren möchten, können Sie teilnehmen.

Das Gewinnerprojekt erhält 3.000 Euro Preisgeld.

Bewerben Sie sich für den Deutschen Waldpädagogikpreis!

Bewerben können Sie sich mit allen Unterrichtskonzepten, von der Primar- bis zur Oberstufe. Alle lehrplanrelevanten Inhalte – sowohl klassische Fächer wie Biologie oder Geografie als auch Deutsch, Mathe, Musik oder Kunst u.v.m. – können mit Bezug zu BNE im Wald unterrichtet werden.  

Was brauche ich für eine erfolgreiche Bewerbung?

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten einen Umfang von maximal zehn Seiten nicht übersteigen. Wir bitten Sie, hierin Ihre waldpädagogische Initiative bzw. Maßnahme vorzustellen und Ihre Methoden zu erläutern.

Wir können leider nur Bewerbungen berücksichtigen, die zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen eingereicht werden. Außerdem müssen Sie unsere Bewerbungskriterien vollständig erfüllen:
• deutlicher Bezug zum Thema Wald
• Innovationscharakter und Aktualität der Maßnahme
• Ideenreichtum und Vorbildfunktion
• das Projekt ist langfristig angelegt
• die Aspekte der "Bildung für nachhaltige Entwicklung" werden berücksichtigt
• Berücksichtigung des Jahresthemas

Einsendeschluss für Ihre Bewerbung ist der 
31. August 2021.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns!

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e.V.
Dechenstraße 8
53115 Bonn
Telefon: 0228 - 94 59 83 - 0
Fax: 0228 - 94 59 833

So reichen Sie Ihre Bewerbung ein:

Ihren Beitrag senden Sie per Post an:

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V.
Kennwort: „Deutscher Waldpädagogikpreis“
Dechenstraße 8
53115 Bonn

oder per E-Mail an info@sdw.de

Landesverbände
Termine