Waldcoaching

Waldcoaching inklusive hilft, Waldthemen und Waldaufenthalte im Sinne einer hochwertigen Bildung für nachhaltige Entwicklung in Ihren Unterricht zu etablieren. Damit unterstützt Waldcoaching inklusive das Nachhaltigkeitsziel Nr. 4, Hochwertige Bildung (SDG 4).

Der Wald mit seinen vielfältigen ökologischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Funktionen ist für Mensch und Umwelt immens wichtig. Am Thema Wald und im Wald lassen sich daher Kompetenzen für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung bestens fördern. Waldausflüge erscheinen für Lehrkräfte oft unpraktikabel zu sein. Vor allem in bildungsbenachteiligten Milieus finden Waldkontakte selten oder gar nicht statt. Das Projekt Waldcoaching  inklusive unterstützt Schulen und Lehrkräfte darin, Waldaufenthalte und das Thema Wald leichter in den Schulalltag zu integrieren. Mit idividualisierten Angeboten wird auf unterschiedliche Rahmenbedingungen und Bedürfnisse eingegangen.

Die Konzept- und Programmentwicklung für Waldcoaching inklusive basiert auf einer aktuell durchgführten wissenschaftlichen Studie. Sie erhebt Daten zum Status Quo von Waldthemen und Waltaufenthalten in Grundschulen und mögliche Hemmnisse der Umsetzung.

 

Wer kann mitmachen?

  • Lehrkräfte mit Grundschulklassen aus den Regionen Hamburg, Köln, Bonn oder dem Ruhrgebiet (in Zukunft bundesweites Waldcoaching mit Online-Formaten)
  • Grundschulen aus bildungsbenachteiligen Einzugsgebieten werden bevorzugt
  • Vorkenntnisse zum Thema Wald sind nicht erforderlich
  • Das Waldcoaching kann einmalig oder in einer dauerhaften Kooperation angeboten werden

Ablauf des Waldcoaching

Schritt 1: Erstkontakt - Der Waldcoach berät Sie persönlich zu Möglichkeiten der Umsetzung des Themas Wald im Unterricht (auch Online-Beratung möglich).

Schritt 2: Programmplanung - Ihr Waldcoach plant ein individuelles Programm für Ihre Klasse. Pädagogische Aktivitäten werden an Ihr Zeitbudget und andere Rahmenbedingungen angepasst und können sowohl drinnen als auch draußen stattfinden. Besuche im Wald und zu außerschulischen Lernorten werden angestrebt. Didaktisch-methodisch orientiert sich der Waldcoach an dem Konzept einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Aufbau von Gestaltungskompetenz. Lernen in und zum Wald soll über verschiedene Zugänge, Sozialformen und Formate ermöglicht werden. 

Schritt 3: Begleitung während des Programms - Der Waldcoach begleitet Sie und Ihre Klasse nach Bedarf während der Durchführung des Programms. Dies kann in Form von organisatorischer oder auch pädagogischer Begleitung stattfinden.

Schritt 4: Reflexion des Programms - Nach dem Waldangebot reflektiert der Waldcoach mit Ihnen nach Bedarf das Programm und bespricht gewünschte Folgeveranstaltungen.

Was bringt das Waldcoaching?

  • die eigene Handlungskompetenz erweitern
  • regelmäßige Waldbesuche in den Schulalltag integrieren
  • Naturerfahrungen ermöglichen
  • Kontakte zu außerschulischen Lernorten aufbauen
  • Gestaltungskompetenz stärken für nachhaltiges Denken und Handeln 
  • einen Beitrag zur Umsetzung der SDGs leisten

Über das Projekt

Waldcoaching inklusive

Das Projekt Waldcoaching inklusive unterstützt Grundschullehrkräfte mit individuell zugeschnittenen Programmen darin, das Thema Wald und Waldaufenthalte öfter und regelmäßiger in den Unterricht zu integrieren. Grundschulen in bildungsbenachteiligten Vierteln stehen besonders im Fokus des Projektes. Das Projekt läuft von April 2021 bis März 2024.

Waldcoaching inklusive ist ein Verbundprojekt zwischen dem Landesverband Hamburg und dem Bundesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. (SDW). Es wird aus Mitteln des Waldklimafonds unter gemeinsamer Federführung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert. Projektträger ist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR).

Verbundpartner Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Landesverband Hamburg e. V.

Kontaktieren Sie uns gerne!

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V.
Dechenstraße 8
53115 Bonn

Andrea Herkenhöner 
Telefon: 0228 - 94 59 84 -2

Kontaktieren Sie uns gerne!

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Hamburg e. V.
Am Inselpark 19
21109 Hamburg

Michael Rademann
Telefon: 040 - 302 156 504

Landesverbände
Termine