Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Bundesverband e. V.

Achtsamkeitspfad

Ein Waldbaden-Erlebnis der besonderen Art

Die Idee eines Achtsamkeitspfads wurde von jungen Erwachsenen im Juli 2018 entwickelt. Während der „European Summer School – Creating Forest Experiences“, die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) durchgeführt wurde, erarbeiteten junge Erwachsene aus verschiedenen Nationen gemeinsam neue Freizeitprojekte im Wald. Das Projekt konnte mittels finanzieller Förderung durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e. V. umgesetzt werden.

Vor zwei Jahren entstand der erste Achtsamkeitspfad im Bonn-Bad Godesberger Wald in der Nähe einer Klinik. Die Resonanz war so positiv, dass die SDW ihr Konzept anderen Kommunen zur Verfügung stellt. Inzwischen gibt es schon zwölf Pfade bundesweit.

Die Achtsamkeitspfade der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. werden von der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) sowie von der Projektträgerin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschft (BMEL) gefördert.

Mit allen Sinnen erleben

Unser Pfad ermöglicht Ihnen einen achtsamen Zugang zum Wald und somit eigenständig Waldbaden zu gehen (jap. shinrin-yoku). Stellen Sie bitte sicher, dass Sie ausreichend Zeit zur Verfügung haben, um die Übungen in Ruhe auszuprobieren. Eine einzelne Übung dauert ungefähr fünf Minuten. Für den gesamten Achtsamkeitspfad sollten Sie eineinhalb bis zwei Stunden einplanen.

Sorge Sie dafür, dass Sie nicht durch Anrufe oder Nachrichten gestört werden und nutzen Sie Ihr Smartphone nur zum Hören der Übungen.

Willkommen im Wald

Frische Luft, angenehme Temperaturen und Ruhe – der Wald empfängt Sie mit seiner ganz besonderen Umgebung. Mit seinen vielen Pflanzen sorgt der Wald dafür, dass Sie vor Sonneneinstrahlung und Lärm geschützt sind. Die Blätter und Nadeln der Bäume filtern Schadstoffe aus der Luft und produzieren Sauerstoff. So bietet Ihnen der Wald einen idealen Ort zur Erholung. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, um den Wald mit Ihren Sinnen zu erfahren, können Sie Ihre Aufmerksamkeit regenerieren und sich entspannen.

Neben einem Ort der Erholung erfüllt der Wald noch weitere wichtige Funktionen für den Naturhaushalt und uns Menschen. So beherbergt das Ökosystem beispielsweise viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten, filtert und speichert Wasser in seinen Böden, beeinflusst das weltweite Klima, schützt vor Hochwasser oder Lawinen, bietet uns den nachhaltigen Rohstoff Holz und trägt damit zum Klimaschutz bei.

Audiodateien

Die Audio-Dateien unterliegen der Creative Common Lizenz "Namensnennung – keine Bearbeitung" (CC BY-ND). 

Bei den Audiodateien können Sie zwischen einer weiblichen und einer männlichen Stimme wählen.

Alle Dateien zum Download

Wir stellen Ihnen die Übungen in gesprochener und schriftlicher Form zur Verfügung. Sie können auf diese direkt online zugreifen oder die Dateien alternativ herunterladen und auf Ihrem Smartphone speichern. Die ausführlichen Übungen inklusive Beschreibung können Sie sich auch ausdrucken, wenn Sie den Achtsamkeitspfad ganz ohne technisches Equipment besuchen möchten.

Übungen mit weiblicher Stimme gesprochen

Intro (weibliche Stimme)

Station Riechen (weibliche Stimme)

Station Atmen (weibliche Stimme)

Station Hören (weibliche Stimme)

Station Gehen (weibliche Stimme)

Station Sehen (weibliche Stimme)

Station Fühlen (weibliche Stimme)

Outro (weibliche Stimme)

Übungen mit männlicher Stimme gesprochen

Intro (männliche Stimme)

Station Riechen (männliche Stimme)

Station Atmen (männliche Stimme)

Station Hören (männliche Stimme)

Station Gehen (männliche Stimme)

Station Sehen (männliche Stimme)

Station Fühlen (männliche Stimme)

Outro (männliche Stimme)

Impressionen der Stationen

Schauen Sie sich den Achtsamkeitspfad in Bonn an. Die Audio-Übungen können Sie mittels QR-Code auf den Tafeln der Stationen abrufen. Der Pfad beginnt am Waldrand, circa 100 Meter entfernt von der Gezeiten Haus Klinik Bonn (Vennerstraße 55, 53177 Bonn).

Anfangstafel

Atmen

Gehen

Fühlen

Riechen

Hören

Sehen

Endtafel

Achtsamkeitspfad für Gemeinden und Kommunen

Der SDW-Achtsamkeitspfad in Bonn Bad Godesberg besteht aus insgesamt acht Tafeln mit Logos sowie zehn kleinen Wegweisern. Die Anfangs- und Endtafel liegen im A2-Format vor und die sechs Tafeln mit den Übungen für die verschiedenen Sinnesbereiche im A5-Format. Wir bieten allen Interessierten (z. B. Waldbesitzende, Tourismus-Büros oder Forstverwaltungen) an, den SDW-Achtsamkeitspfad in ihrer Region einzurichten. Informationen dazu finden Sie hier.

Wenn Sie kein eigenes Waldstück besitzen und eine:n Flächeneigentümer:in als Kooperationspartner:in benötigen, können Sie die Kooperation durch den zusätzlichen Aufdruck des Logos auf den Unterlagen festhalten.

Konzeption und Umsetzung

  • Konzeption und Umsetzung: Thorsten Müller (Psychologe, ehmaliger SDW-Projektmitarbeiter)
  • Designerin: Kim Huber
  • Sprecher:innen: Thorsten Müller, Atina Spies (Resilienz-Coach und -Trainerin)
  • Sprachaufnahme und -bearbeitung: Maximilian Blaß

Pressemeldungen und Medienberichte

Lehrpfadkarte

Landesverbände
Termine