ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK BEDROHTER WALD WALDWISSEN SHOP

Die Europäische Lärche (Larix decidua)

Name: Europäische Lärche (Larix decidua)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Alter: bis 600 (-800) Jahre
Höhe: bis 45 m
Durchmesser: bis 200 cm
Rinde: anfangs glatt grün- bis graubraun, später bis zu 10 cm dicke Borke, rotbraun, tiefgefurcht
Nadeln: weich, abgeflacht, vorne fast stumpf, 15 bis 30 mm lang und ca. 0,5 mm breit, Mittelrippe auf der Unterseite und zwei hellere Längsstreifen.  An Kurztrieben zu 20 bis 50 Stück in rosettig angeordneten Büscheln; an Langtrieben einzeln schraubig angeordnet und meist zugespitzt.
Blüte: einhäusig, getrennt geschlechtlich
Früchte: hellbraun, eiförmig, 1,5 bis 2 (-4) cm lang und bis 2 cm breit. Samenschuppen sind am oberen Rand nicht oder nur minimal nach außen gebogen (im Gegensatz zu denen der Japanischen Lärche)
Gefährdung: Lärchenkrebs, Lärchenborkenkäfer, Lärchenminiermotte
Holz: Splint: schmal, gelblich bis rötlichweiß; Kern: braunrot, sehr fest, dauerhaft, zäh, harzreich
Verwendung: Fenster, Türen, Schindeln, Möbel, Erd-, Schiffs- und Wasserarbeiten

Faltblatt Europäische Lärche als PDF