ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK BEDROHTER WALD WALDWISSEN SHOP

Die Traubeneiche (Quercus petraea)

Name: Traubeneiche (Quercus petrea)
Familie: Buchengewächse (Fagaceae)
Alter: bis 800 Jahre
Höhe: bis 40 m
Durchmesser: 2 m und mehr
Rinde: dick, längs- und tiefgefurcht, graubraun
Blätter: verkehrt eiförmig, Blattstiel 1 bis 2 cm; 8 bis 12 cm lang; 5 bis 7 cm breit; wenig eingebuchtet; am Grunde keilförmig
Blüte: einhäusig (männliche und weibliche Blüten befinden sich auf dem gleichen Baum)
Früchte: Eichel; walzig, 2 bis 3 cm lang und 1 bis 1,5 cm dick; 3 bis 7 an kurzen Stielen
Gefährdung: Wildverbiss, Spätfrost, Eichenwickler, Frostspanner, Eichenprozessionsspinner
Holz: Splint: weißlich; Kern: gelblichbraun; ringporig; sehr fest; Markstrahlen
Verwendung: Haus- und Möbelbau, Brücken- und Schiffsbau, (Wein)Fässer, Parkett

Faltblatt Eichen als PDF