ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE WALDPÄDAGOGIK BEDROHTER WALD WALDWISSEN SHOP

Die Waldkiefer (Pinus sylvestris)

Name: Waldkiefer, Pinus sylvestris L.
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Alter: 600 Jahre
Höhe: 35 m
Durchmesser: 100 cm
Anteil: 24 % der Waldfläche Deutschlands
Rinde: stark gefurchte, grau- bis rotbraune Schuppenborke im unteren Stamm, glatte, leuchtend rotgelb- bis fuchsrote blättrige Rinde im oberen Stamm
Nadeln: je zwei Nadeln pro Kurztrieb, steif, etwa 2, 5-8 cm lang, bis 2 mm breit
Geschlecht: eingeschlechtlich, einhäusig
Frucht: dunkelbraun bis schwärzlicher Zapfen, kurzgestielt, 3-8 cm lang, 3-5 cm breit
Gefährdung: Waldbrand, Schnee- und Eisanhang, Kienzopf-Befall, Kiefernschütte, Insekten: Kieferneule, Kiefernspinner, Nonne
Holz: harzreich, leicht und weich; breiter gelblich bis rötlich-weißer Splint, rotbrauner Kern
Verwendung: Möbel, Fensterrahmen, Innenausbau und Verschalung

Faltblatt Waldkiefer als PDF