Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Bundesverband e.  V.
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Bundesverband e.  V.

Waldweise – Gewinnerprojekt des Deutschen Waldpä-dagogikpreises

„Waldweise – Waldzeit für ältere Menschenheißt das Gewinnerprojekt des diesjährigen Deutschen Waldpädagogikpreises. Am 29. Mai 2024 überreichte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) den Preis im Beisein von Umweltminister Bernhard Stengele an den Verein Waldkinder Jena e.V. im Naturerlebniszentrum forum natura. Das Jahresthema lautete: „Nie zu alt für den Wald: lebenslanges Lernen“.

Bildung ist seit Jahrzehnten eine Hauptaufgabe der SDW. Wir wollten mit dem diesjährigen Preis Angebote für Senior:innen  im Wald in den Vordergrund rücken, die bisher zu wenig berücksichtigt wurden. Die Jury hat sich das Projekt „„Waldweise – Waldzeit für ältere Menschen““ entschieden, da es in einer festen Gruppe einen intensiven Zugang zum Wald ermöglicht“, erläutert Christoph Rullmann die Entscheidung für das Siegerprojekt. „Das Projekt zeigt, dass es möglich ist, waldbezogene Bildung für nachhaltige Entwicklung auch für ältere Menschen innovativ anzubieten“.

Mit dem Preisgeld von 3.000 Euro wollen die Initiatorinnen Ines Flade und Anja Nebel vom Verein Waldkinder Jena e. V. ihr Projekt häufiger durchführen und weitere Materialien anschaffen.

Waldweise, die Waldzeit für Ältere, steht für einen fünfstündigen Naturaufenthalt für Menschen ab 65 Jahren. Trotz häufiger, altersbedingter Einschränkungen besuchen bis zu zehn Älteste regelmäßig den Wald. Der Waldtag findet monatlich von April bis Oktober statt und ermöglicht, intensive Beziehungen zum Wald, zu den anderen und zu sich selbst aufzubauen. Unter Anleitung der Wald-Geragogin Ines Flade und der Physiotherapeutin Stefanie Schröder werden mit Methoden der Geragogik, wie zum Beispiel der Biographiearbeit und von Naturdialogen Wissen und die Beziehung zum Wald aufgebaut.

Hintergrundinfo:

Der Deutsche Waldpädagogikpreis ist eine Initiative der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V. und versteht sich als Beitrag zum Nationalen Aktionsplan BNE.

Seit 2010 zeichnet die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald waldpädagogische Initiativen und Projekte mit dem Deutschen Waldpädagogikpreis aus. Damit werden innovative Bildungsvorhaben gewürdigt, neue Impulse gesetzt und hervorragendes Engagement in der waldbezogenen Bildung für nachhaltige Entwicklung (Wald-BNE) gewürdigt und sichtbar gemacht. Es ist die einzige bundesweite Auszeichnung für Bildungsinitiativen zu Wald-BNE. Eine Fach-Jury nominiert und würdigt drei Wald-BNE-Projekte und prämiert eines davon als Gewinnerprojekt. Das Preisgeld beträgt 3.000 Euro.

Foto 1:

Ines Flade (4.v.r.) und Stefanie Schröder (4.v.l.) vom Verein Waldkinder Jena e.V. erhielten den Deutschen Waldpädagogikpreis der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) im Beisein von Bernhard Stengele (5.v.l.), Umweltminister Thüringens, für ihr Projekt „Waldweise – Waldzeit für ältere Menschen“.  Das Jahresthema des Preises lautete: „Nie zu alt für den Wald: lebenslanges Lernen“.

Foto 2:
Bernhard Stengele (4.v.r.), Umweltminister von Thüringen, zeigte sich begeistert vom vorgestellten Projekt. Hier mit Ines Flade und Stefanie Schröder und den Teilnehmenden der Seniorengruppe.

Pressekontakt:

Sabine Krömer-Butz

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e. V. (SDW)

Dechenstraße 8

53115 Bonn

Tel.: 0228 945983-93

Mail: sabine.kroemer-butz@sdw.de

                   

Über die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW):

Am 5. Dezember 1947 wurde die SDW in Bad Honnef gegründet und ist damit einer der ältesten Naturschutzverbände in Deutschland. Heute engagieren sich in den 15 Landesverbänden rund 25.000 Mitglieder aktiv für den Wald. Waldbezogene Bildung für Kinder und Jugendliche sowie Schulungen für Erzieher:innen und Lehrkräfte bilden gemeinsam mit dem aktiven Waldschutz und -erhalt den Schwerpunkt der Arbeit.

Landesverbände
Termine